Samstag, 20. Januar 2018

Farting Animals am 15. Jänner 2018 in Hamburg

Nur ganz kurz- ich war beim XING Kick-Off 2018, und XING hat eine eigene Band, und zwar die Farting Animals. Bei der Party haben sie ein paar Coversongs performt und ich muss sagen, dass sie echt Stimmung gemacht haben. Dazu gab es auch noch viel Flitter und ne Mini Pyro Show. Viele tanzten, viele sangen mit. Und die Bandmitglieder trugen sogar Farting Animals T-Shirts, was ich auch lustig fand. Sehr gelungener Auftritt für ein Firmenevent.

Sonntag, 31. Dezember 2017

Konzertjahr 2017 - Ein Rückblick

Dieses Jahr war mit insgesamt 43  Konzerten/Festivals eher ruhig muss man sagen. 2016 war ich noch mit 53 dabei. Werde ich fauler, wählerischer oder sparsamer? Ich bin mir da nicht ganz sicher ;) Dieses Jahr durfte ich Highlights erleben, wie das FM4 Geheimkonzert von Kraftklub, wo man die Tickets nur gewinnen konnte, Halloween mit den Bloodsucking Zombies from Outer Space oder ein Unplugged Konzert von den Toten Hosen. Es gab auch besondere Momente, wie bei SadoSato auf der Bühne zu stehen, von Joke von And One gegrüßt zu werden, mit Musikern wie Beyond Obsession am WGT zum plaudern oder von Autodafeh eine CD geschenkt zu bekommen. Ich behalte dies alles im Herzen.

https://www.facebook.com/patrick.beerhorst

Meine Top 3 für dieses Jahr:
Nachtmahr: Sowohl die Show am Amphi als auch die Vollkontakt Show in Wien waren großartig. Ich konnte so richtig abgehen und feiern, und dabei bleibt die Band immer so nahbar und nett (und nimmt sich Zeit und sagt Hallo). Ich könnte mir keine bessere Kombination vorstellen und bin daher immer wieder gerne dabei.
And One: 2 Shows waren dieses Jahr: M'era Luna und Zürich. Beide waren einzigartig für mich. M'era Luna war die lange Warterei in der ersten Reihe und dann die Belohnung für diese Anstrengung, das was mich am Laufen hielt. Auch, dass mich schon leute von der Crew grüßen und Joke mir von der Bühne aus zugewunken hat.. das ist für mich was ganz Besonderes und nichts Selbstverständliches. <3 Danke für diese schöne Zeit.
Aesthetic Perfection - Das Konzert im Escape, in dieser kleinen Location, das war einfach was besonderes. Ich war danach völlig ausgepowert, aber sehr glücklich. Ein wahres Hitfeuerwerk. Dass ich mir Meet & Greet tickets gegönnt habe war auch eine tolle Idee. Daniel ist einfach mega nett.

Fazit wenn ich das so lese: Ist eine Band nett zu mir persönlich, dann verfalle ich ihr ;)

Mein Flop:
Garish: Ich hab sie nach Heinz aus Wien im MQ gesehen. Die mochte ich sehr als ich so 17 war. Aber jetzt? Was ist das? Ich fand es recht langweilig.Warum hypen die so? Ich versteh das nicht!

Längste Anreise:

Depeche Mode in Stockholm. Sicher nicht das beste Depeche Mode Konzert auf dem ich war, aber es war trotzdem cool, einfach weil ich in einer anderen Stadt war. Außerdem war es Tourauftakt, was auch immer etwas besonderes ist. Hatte das Gefühl, dass die ganze Stadt im Depeche Mode Fieber war, weil man die Musik in allen Kneipen gehört hat. In Bratislava hat es mir dann trotzdem besser gefallen, trotz Regen xD Vielleicht weil ich näher an der Bühne dran war.

Entdeckung des Jahres:
The Crüxshadows kannte ich vorher tatsächlich nicht, aber am M'era Luna fand ich sie so gut, dass ich in Wien gleich nochmal gegangen bin. Die Lieder sind super zum Tanzen und die Bandmember sind alle so nett gewesen. Von Winterborn habe ich öfters mal einen Ohrwurm jetzt.


30.12.17TurbobierSt. Pölten
22.12.17Die Toten HosenWien
18.12.17A Divine ConspiracyWien
08.12.17Turm & StrangWien
02.12.17DAFWien
30.11.17Heinz aus WienWien
18.11.17And OneZürich
12.11.17The DarknessWien
10.11.17Schattenwelt-FestivalSchwechat
31.10.17Bloodsucking Zombies from Outer SpaceWien
28.10.17Spark!Graz
26.10.17VersengoldWien
21.10.17NachtmahrWien
07.10.17Leæther StripWien
01.10.17The CrüxshadowsWien
21.09.17Sisters of MercyWien
16.09.17Madame EdwardaTokyo
26.08.17Robbie WilliamsWien
12.08.17M'era LunaHildesheim
22.07.17Amphi FestivalKöln
07.07.17Die Toten HosenWien
05.07.17Panini ProjectWien
01.07.17Gigi D'AgostinoWien
23.06.17DonauinselfestWien
12.06.17KraftklubWien
09.06.17Grausame TöcherWien
02.06.17Wave Gotik TreffenLeipzig
22.05.17Voices of MusicalWien
20.05.17Depeche ModeBratislava
18.05.17GarishWien
05.05.17Depeche ModeStockholm
03.05.17Sportfreunde StillerWien
30.04.17Turm & StrangWien
28.04.17Aesthetic PerfectionWien
23.04.17MeshWien
22.04.17MeinhardMünchen
07.04.17Steve NaghaviKöln
06.04.17She past awayWien
02.04.17Steve NaghaviMünchen
04.03.17X-JapanLondon
01.03.17Oedo KuipersWien
18.02.17Dragon's Cry FestivalWien
08.01.17Sportfreunde StillerWien
 

Turbobier am 30. Dezember 2017 in St. Pölten

Langsam wird es Tradition dass ich Ende des Jahres ein Konzert in St Pölten anschaue. Wunderbar. Dieses mal waren wir bei der Jahresabsch(l)uss Feier von Turbobier dabei. Es war gleichzeitig auch mein erstes Turbobier Konzert. Location war das Warehouse. Wir haben in einer Pension in der Nähe in Fußgehweite übernachtet und sind gemütlich hinspaziert. Es gab eine Garderobe und an der Bar gab es echtes Turbobier

Ein Beitrag geteilt von Duplica/Dani (@pinkgothduplica) am

Sellout: Die erste Band war aus Salzburg. Sie haben recht eingängigen Rock gemacht und auch ein paar Coverversionen rausgehauen (zB ein Turbobiercover zu Fuaßboiplotz).

Reverend Backflash: Tolle Musiker. Der Frontman hat echt was drauf, zumindest so mein Eindruck. Er nimmt die Bühne ein und strahlt richtig Präsenz aus. Die Musik hat mich so an den Rock Anfang 2000er in den USA erinnert xD Sie haben auch schon ganz gut Stimmung gemacht und die betrunkenen Seelen im Publikum zum Tanzen gebracht.

Jahresrückblick/Einzug der Bierpartei
Wie geil, es kam eine kurze Zusammenfassung was die Band erlebt hat. Ich weiß nicht ob ich es korrekt wiedergeben kann, aber Doci Doppler hat sich selbst auf Tour vertreten lassen um net hakeln zu müssen. Marco Pogo war nackt in der Heute zu sehen und es gab das Video "Igitt" als Es Parodie zu sehen, um den Bier zu hulfigen und dem Radler zu entsagen. Danach kam der Einzug der BPÖ, wo wir alle Fahnen zum Schenken bekamen- es gab dann eine Rede und wir sangen die österreichische Drangla-Hymne.

Turbobier
Eins vorweg: Das Publikum war ein wenig anstrengend- sorry aber mit Glasfalschen und Zigarette in der Hand pogen... find ich einfach scheiße..  und gefährlich. Daher hab ich mich eher seitlich gehalten, weil ich mich da sicherer gefühlt habe. Die Band war geil. Die Stimmung war auch geil. Alle haben mitgetanzt und mitgesungen, jedes Lied ein Hit. Die Band hat gescherzt, animiert und war einfach geil. Ich könnt jetzt einfach alle tollen songs aufzählen, aber ich wüsste gar nicht was mein Favorit war. Beim Zugaben-Teil gab es auch noch Cover-Versionen: Mit mir furt und Arbeitslos. Insel muss Insel bleiben macht mich auch total glücklich. Also ich mag die Band und werde wieder ein Konzert besuchen :D


Rokko Ramirez
Danach gabs ne After-Show-Party. Wir waren da bis zum bitteren Ende :D Rokko hat spitze aufgelegt, anfangs war es ein bisschen zu laut (ich bin halt schon alt), aber dann hat es sich eingependelt und ich hab durchgehend zu rockiger Musik getanzt. 

Dienstag, 26. Dezember 2017

Die Toten Hosen am 22. Dezember 2017 in Wien

Zuerst mal haben wir uns Bändchen für den Wellenbrecher in der Stadthalle besorgt und konnten und so alles gemütlicher ansehen. Wien ist aber generell gemütlicher als beispielsweise Berlin (wo ich die Hosen auch schon erleben durfte) xD

Zuerst kamen Feine Sahne Fischfilet. Die tauchen immer öfters auf Festivals im Line-Up auf, ich kannte aber vorher nichts. Sie haben mich an die Broilers erinnert. Solider Rock, gegen Rechts, mit trompeten. Gut zum Mitsingen und mittanzen. Erwähnenswert ist einerseits der Sänger, der ein bisschen dicker war und immer auf seinen Bauch geklatscht hat um uns zum Mitklatschen zum Animieren. Das fand ich höchst sympathisch. Rechts von ihm gesehen (links von mir) war aber auch der Gitarrist (? bin mir nicht 100%ig sicher ob Bassist oder Gitarrist, so genau habe ich es leider nicht gesehen oder beachtet), der ebenfalls eine wunderbare Stimme hatte. Ich habe auch die Trompeter beobachtet, welche immer mitgefeiert haben. Jedenfalls eine sympathische Truppe.


Weiter ging es mit den Hosen. Die Setlist war ein Wahnsinn. Gefühlte 1000 Lieder, so viel Energie... ich werde einfach ein paar Highlights nennen. Zunächst spielten sie Madelaine aus Lüdenscheid. Das find ich generell super. Auswärtsspiel ist spitze, aber auch Das ist der Moment. Gleich anfangs wurden im Publikum auch Fahnen geschwenkt, das gibt einem gleich ein gutes gefühl. Liebeslied, Bonnie & Clyde, Niemals einer Meinung sein (hier wurde Campino durchs Publikum getragen)... bei Wie viele Jahre (Hasta la muerte) wurden Fotos von Früher eingeblendet. Auch toll waren die Weihnachtssession wo im Hintergrund Schneeflocken mit Knochen eingeblendet wurden. Da kam zB Der Weihnachtsmann vom Dach, Still Still Still, A little Drummerboy. Es wurde auch nachdenklich bei Europa, Nur zu Besuch (einem Toten vom Novarock gewidmet) etc. Aber auch danach wars noch toll bei Steh auf wenn du am Boden bist (wir haben uns natürlich hingesetzt). Es gab DREI Zugaben und das Konzert endete mit Eisgekühlter Bommerlunder. Und ich war fertig xD

A Divine Conspiracy am 18. Dezember 2017 in Wien

Im Dezember gab es 2 Konzerte von A Divine Conspiracy, und zu einem- zu dem in der Fledermaus, habe ich es auch mal geschafft. Ich muss leider zugeben, dass sie mir musikalisch nicht so gefallen. (das Synthie Projekt Sharon Next ist da mehr meins!). Es hat irgendwie nicht Klick gemacht. Der Ton war leider auch nicht optimal, und so habe ich auch oft die Texte nicht verstanden. Zu Gute halten möchte ich aber die Bühnenoutfits und den Abwechlsungsreichtum der Band: Rockig bis Elektronisch ist da alles dabei. Sie haben auch sehr lange gespielt- so viele Lieder durchzuhalten ist auch was. Ich musste dann aber, weil sie erst so spät angefangen hatten vorzeitig gehen, weil ich sonst meinen letzten bus versäumt hätte. Ich habe daher leider das Ende verpasst.


Samstag, 16. Dezember 2017

Turm & Strang am 9. Dezember 2017 in Wien

Turm & Strang haben eine EP rausgebracht, da musste ich natürlich zur EP Release Feier in die Fledermaus. Dort gab es dann auch ein ganzes Konzert wo die neuen Songs präsentiert wurden. Das ist fein. Mein erster Eindruck von den Songs war, dass die Band jetzt ihre ruhige Seite entdeckt hat? Wobei ich muss mir das ganze noch genauer anhören. Etwas unglücklich fand ich es, dass sie das Set mit einem unbekannten Lied beendet haben, aber sei's drum ;) Ansonsten wars wieder schön. Aktuell hat es mir Sukkubus wieder sehr angetan, und auch Tiefenrausch ist einer meiner Favoriten, aber wiegesagt, es war auch insgesamt ein eher ruhiges Set. Lasst es doch mal wieder etwas rumsen! ;)

Ein Beitrag geteilt von Duplica/Dani (@pinkgothduplica) am

Dienstag, 5. Dezember 2017

DAF am 2. Dezember 2017 in Wien

Auch in die Grelle Forelle gehe ich nur wenn ein Konzert ist. Ich verirre mich auf dem Weg dort hin auch immer. Das Konzert war ausverkauft und dementsprechend lange war die Schlange beim Einlass. Angeblich passen 500 Personen rein. Trotzdem war alles sehr gesittet und bei der Garderobe ging es rein und raus sehr flott.

Nun zu DAF: es war so geil, die zeit verflog einfach nur. Es gab auch einen richtigen Pogo, man musste schon aufpassen wo man stand ;) Und der Sänger beglückte die ersten Reihen mit viel Wasser aus seiner Flasche, welches er auch ausgiebig über sich selbst leerte. Ich habe mich vor allem über Liebe auf den ersten Blick, Sex unter Wasser und Was ziehst du an heut Nacht gefreut. So geile Lieder.Es war wirklich sooo... schwupps und schon waren die zugaben da...schwupps und schon ist es aus.